Impf-Sammelanmeldung: Initiative hat sich gelohnt

Garching.

Die Online-Anmeldung für die Corona-Impfung hatte einige Tücken parat. Eine der gravierendsten: Jeder Bürger, der sich registrieren wollte, brauchte eine eigene E-Mail-Adresse. Sammelanmeldungen waren nicht möglich gewesen. Doch gerade aktuell, da vor allem die Senioren immunisiert werden, brachte das Probleme mit sich, denn die betagten Mitbürgerinnen und Mitbürger verfügen nicht immer über E-Mail-Accounts. Hier wurde nun bürgerfreundlich nachgesteuert – wofür sich auch der Garchinger Bundestagsabgeordnete Tobias Zech eingesetzt hatte.

Wie in der Samstagsausgabe gemeldet, muss sich jetzt nicht mehr jede Person einzeln über einen gesonderten Account registrieren. "Mit dieser erheblichen Vereinfachung helfen wir vor allem vielen älteren Menschen in unserer Gesellschaft schneller einen Impftermin vereinbaren zu können", freut sich MdB Zech. Nun können Kinder ihre Eltern oder Enkel ihre Großeltern zur Corona-Impfung in Bayern anmelden. Bis zu fünf Registrierungen pro E-Mail-Adresse sind nun möglich. Das bestätigte das bayerische Gesundheitsministerium in seiner Pressemitteilung.

Schon im Januar 2021 hatte der Bundestagsabgeordnete Tobias Zech das bayerische Gesundheitsministerium auf die Vereinfachung der Handhabbarkeit bei der Online-Impfanmeldung aufmerksam gemacht. Für die schnelle Umsetzung des geforderten nutzerfreundlichen Anmeldeverfahrens ist Zech dem bayerischen Gesundheitsministerium sehr dankbar: "Jetzt muss sich nicht mehr jede Person einzeln über einen gesonderten Account registrieren. Mit dieser erheblichen Vereinfachung helfen wir vor allem vielen älteren Menschen in unserer Gesellschaft, schneller einen Impftermin vereinbaren zu können. Diese sind besonders auf die Impfung angewiesen."

Durch diese Änderung des Anmeldeprozesses und der Anpassung der Software "Bayerisches Impfmanagement gegen Corona" (BayIMCO) sollte der Terminvereinbarung zur Corona-Impfung nun nichts mehr im Wege stehen. Gleichzeitig zeige die Regierung, dass Politik und Gesellschaft vor allem in der Krise zusammenstünden und man sich gegenseitig helfe. "Das ist jetzt auch bei der Impfanmeldung einfacher möglich", so Zech. - red

Der Artikel ist in der Passauer Neue Presse erschienen.

© Die inhaltlichen Rechte bleiben dem Verlag vorbehalten. Nutzung der journalistischen Inhalte ist ausschließlich zu eigenen, nicht kommerziellen Zwecken erlaubt.

Zurück
_DSC1242.jpg
Foto: Simon Martinelli